Deutscher BIO-Tannenhonig

Deutscher BIO-Tannenhonig
im 500g Glas

Artikel Nr. : 313-2
EAN-Code: 4002918313209
VE: 6

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!
Kontaktieren Sie uns!

zurück zur Liste

  • Tannenhonig

    Diese klassische Honigsorte hat einen interessant-grünlichen Farbschimmer und einen intensiven, würzig-aromatischen Geschmack, der an einen Spaziergang in tiefen Tannenwäldern erinnert. Er bleibt sehr lange flüssig und schmeckt super zum verfeiern von kräftigen Saucen, Wildgerichten und natürlich pur aufs Brot. 

     

  • Rosa gebratenes Lammfilet an feiner Aprikosen-Honig-Sauce

    Zutaten:
    (für 2 Personen)

    2 frische Lammfilets je 120g
    etwas Olivenöl 
    50g getrocknete Aprikosen
    100ml trockener Rotwein
    1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    1/2 Zwiebel, fein gehackt
    150g Lammfond (alternativ Fleischfond)
    2 Esslöffel Wernet Tannenhonig
    etwas frischer Koriander
    Cayennepfeffer
    Salz

    Zubereitung:

    Für die Sauce:
    Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl glasig anbraten, mit dem Rotwein ablöschen.
    Fond und Aprikosen zugeben, leicht einköcheln lassen.
    Würzen, sobald die Sauce genügend eingekocht ist, mit dem Honig abschmecken.

    Inzwischen die Lammfilets in einer Pfanne mit Olivenöl rosa anbraten.
    Besonders lecker hierzu schmeckt ein Couscous-Salat oder auch Reis. 

  • Biohonig

    Bereits 1983 wurden in Frankreich beim französischen Anbauverband Nature et Progrès - unter maßgeblicher Mitwirkung vom Honigverband Richtlinien für Bio-Honig festgelegt und die erste Imkerei in Südfrankreich zertifiziert.
    Aus der eigenen imkerlichen Erfahrung und der Zusammenarbeit mit Imkereien aus aller Welt wurden im Laufe der Jahre entsprechende Richtlinien auch in anderen Ländern erarbeitet und Qualitätsmaßstäbe für Honig im Naturkostladen entwickelt.
    Seit August 2000 sind die Richtlinien für ökologische Bienenhaltung durch die EU-Bio-Verordnung festgelegt. Damit ist der Begriff "Biohonig" geregelt.
    Ein Hauptanliegen bleibt weiterhin der ökologische Landbau und die ökologische Imkerei. Durch die direkte Zusammenarbeit mit Imkereien und Förderung von Imkereiprojekten wird das Angebot an biozertifizierten Honigen auch in Zukunft stetig erweitert werden.


    Die wichtigsten Richtlinien der EU-Verordnung im Überblick:

    • kein Einsatz von synthetischen Chemikalien bei Honigernte, Behandlung von Krankheiten oder zur Desinfektion
    • Bienenkisten nur aus natürlichen Materialien (Holz, Lehm, Stroh)
    • Anstriche der Bienenkisten nur von außen und mit schadstoffreien Farben
    • wenn eine Winterfütterung erlaubt ist, so muss der Anteil biologischer Zutaten 100 % betragen
    • nur Bienenwachs aus der eigenen oder anderen anerkannten Bio-Imkereien
    • kein Beschneiden der Flügel der Bienenkönigin
    • bei der Honigverarbeitung darf die Bienenstocktemperatur nicht überschritten werden