Blütenhonig

Blütenhonig
im 450g Bügelglas

Artikel Nr. : 5-8
EAN-Code: 4002918054508
VE: 12

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!
Kontaktieren Sie uns!

zurück zur Liste

  • Blütenhonig

    Dieser feine Nektarhonig wird aus einer vielzahl verschiedenster Blütenarten gesammelt und steht somit für vielfältige Geschmacksnuancen.

    Der Blütenhonig ist dunkelgelber bis hellbrauner Honig, der durch sein aromatisch-feinen Geschmack und vielseitige Verwendung überzeugt. 
    Egal ob zum Backen, in den Tee oder aufs Brot - dieser feine Honig ist ein wahres Rundumpaket! 

  • Knackige Blattsalate mit Honig-Senf-Dressing und gebratenem Lachs

    Zutaten: 

    (für 4 Personen)
    70ml trockener Weisswein
    2 Köpfe Salat (je nach Belieben: Kopfsalat, Eisberg, Lollo Rosso, Lollo Bianco, ...)
    1 Bund Ruccola 
    2 Tomaten 
    0,5 Gurke 
    1 Paprikaschote in Gelb 
    1 Bund Schnittlauch 
    2 Bund Dill 
    250g Joghurt 
    1 EL Wernet flüssiger Blütenhonig 
    0,5 EL Senf/mild 
    Pfeffer aus der Mühle 
    Salz 
    500g frischer Lachsfilet 
    Saft einer halben Zitrone
    Mehl 
     

    Zubereitung:

    Salate waschen und in mundgerechte Blätter teilen. Gemüse waschen und in Würfel schneiden.
     
    Einen Bund Dill fein hacken, Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden und mit Joghurt, Blütenhonig und Senf zu einem Dressing glatt rühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
    Den Lachs in gleichmäßige Streifen schneiden, mit dem restlichen Dill und dem Saft von der halben Zitrone marinieren, leicht in Mehl wenden und in heißem Öl anbraten. Achten Sie jedoch darauf, dass der Kern des Lachs noch leicht glasig ist - dann schmeckt  er am Besten!  
    Kurz vor dem Servieren mit Pfeffer und Salz würzen.

     

  • ...der Honig kristallisiert!?

    Von Natur aus kristallisiert jeder qualitativ-hochwertige Honig früher oder später, was für die reine naturbelassenheit und natürlich auch die Qualität des Honigs spricht.

    Verantwortlich hierfür ist der Traubenzucker. Durch die höhere Konzentration des Traubenzuckers setzt sich dieser am Boden des Glases ab und beginnt durchweg zu kristallisieren. 
    Hat der Honig einen höheren Fruchtzuckernteil (Fructose), so bleibt er länger flüssig und kristallisiert, wenn überhaupt, erst deutlich später. 


    Bereits kristallisierter Honig kann man natürlich auch wieder verflüssigen. Hierfür stellt man den Honig einfach in ein Wasserbad - zu beachten ist, dass der Honig die Temperatur von 38°C nicht übersteigt! 
    Um den Honig schonend zu verflüssigen ist eine genaue Überprüfung der Temperatur notwendig. Ansonsten leidet sowohl die Qualität, die wertvollen Inhaltsstoffe als auch der Geschmack darunter.