cremiger Bienenhonig

cremiger Bienenhonig
im 500g Glas

Artikel Nr. : 23-2
EAN-Code: 4002918230506
VE: 12

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!
Kontaktieren Sie uns!

zurück zur Liste

  • Blütenhonig

    Dieser feine Nektarhonig wird aus einer vielzahl verschiedenster Blütenarten gesammelt und steht somit für vielfältige Geschmacksnuancen.

    Der Blütenhonig ist dunkelgelber bis hellbrauner Honig, der durch sein aromatisch-feinen Geschmack und vielseitige Verwendung überzeugt. 
    Egal ob zum Backen, in den Tee oder aufs Brot - dieser feine Honig ist ein wahres Rundumpaket! 

  • Müsliriegel mit cremigem Blütenhonig

    Zutaten:

    120g Mehl (Type 1050)
    400g ungesüßtes Müsli (nach Belieben auch mit Rosinen oder getrockneten Früchten)
    120g ungesüßtes Apfelmuß
    100g flüssiger Wernet Blütenhonig 
    100g cremiger Wernet Blütenhonig 

    Zubereitung:

    Mehl mit der Müslimischung vermengen, Honig und Apfelmuß hinzugeben und ordentlich verrühren. 
    Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen - dabei darauf achten, dass alles ordentlich festgedrückt wird und keine Luftlöcher entstehen!

    Für ca. 20 Minuten bei 170C backen. 

    Die Müsliriegel lassen sich am Besten schneiden, solange sie noch warm sind. Danach gut auskühlen lassen und luftdicht verpacken. 

     

    Die Müslimischung können Sie ganz nach belieben zusammenstellen: mehr Kerne, Trockenfrüchte oder Haferflocken,...

  • Aufbewahrung von Honig

    Honig ist ein reines Naturprodukt ganz ohne Konservierungsstoffe und durch den hohen Zuckeranteil von ca. 80% fast unverderblich. 

    Jedoch kann man bei der Lagerung von Honig auch einige Fehler machen - welche den Honig zum Beispiel gären lassen. 

    Die ideale Temperatur zur Lagerung von Honig liegt bei ca. 18°C, am besten im sonnengeschützten Vorratsschrank. 
    Bei einer starken Sonneneinstrahlung und einer Temperaturüberschreitung von 40°C werden wertvolle Inhaltsstoffe des Honigs zerstört und natürlich leidet auch das Aroma darunter. 
    Besonders darauf zu achten ist, dass Sie den Honig stets mit einem sauberen Honiglöffel aus dem Glas schöpfen. Brotkrumen und Butterreste tun dem Honig nicht gerade gut! 

    Nach dem öffnen sollte der Honig innerhalb von einem Jahr aufgebraucht werden. Achten Sie darauf, dass der Honig gut verschlosssen ist. Offen stehende Honiggläser ziehen aus der Luft Wasser und beginnen letztendlich auch zu gären.