Deutscher Kastanienhonig

Deutscher Kastanienhonig
im 250g Glas

Artikel Nr. : 126-1
EAN-Code: 4002918126106
VE: 6

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!
Kontaktieren Sie uns!

zurück zur Liste

  • Produktbeschreibung

    Der herb-kräftige Kastanienhonig hat seinen Ursprung in den heimischen Wäldern Baden-Württembergs. 

  • Kastanienhonig

    Der bernsteinfarbene bis rotbraune Honig wird aus dem Nektar der Blüten gesammelt und von den Bienen in einen zähflüssigen Honig verwandelt.
    Diese besondere Spezialität hat einen herben, leicht bitteren Geschmack und ist sehr vielseitig einsetzbar: in dunklen Saucen, zum Backen, für unser feines Kastanienhonig-Parfait und natürlich auch pur zum Frühstück. 


    Viele Inhibine (antibakteriell wirkende Stoffe) und Fermente machen Kastanienhonig sehr verträglich und verleihen ihm Antibiotische Wirkung.

  • Kastanienhonig-Parfait

    Zutaten:

    1 Bio-Orange
    100g Wernet- Kastanienhonig
    3 Eigelb
    300 ml Sahne

    50g Walnüsse
    25g weiße Schokolade
    1 Eiweiss 
    1 Prise Salz
    25g Rohrzucker 
    25g Dinkelmehl
    1 msp. Zimt

    Zubereitung:

    Orange heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale von einer halben Orange abreiben. Darauf achten, dass keine weiße Schale dabei ist - diese schmeckt unangenehm bitter!
    Den Saft auspressen - auf 50ml abmessen. 

    In einer Schüssel den Kastanienhonig, Orangenschale und -saft mit den Eigelb verrühren und im Wasserbad zu einer hellen, dicken Creme aufschlagen. 
    Sobald eine massige, cremige Konsistenz erreicht wurde, sofort die Schüssel in ein Eisbad stellen und kaltschlagen bis sie zähflüssig ist.  

    Nun die Sahne steif schlagen, vorsichtig unter die Honig-Creme unterheben. Die Masse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Kastenform einfüllen und abgedeckt mindestens 5 Stunden einfrieren. 

    Die Walnüsse und Schokolade hacken, die Stücke können ungleich sein! 
    Das Eiweiß zusammen mit dem Salz steif schlagen, nach und nach den Zucker einrühren bis ein sehr fester Eischnee entsteht. 

    Mehl, Zimt, Nüsse und Schokolade mischen, Eischnee sorgsam unterrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen ( etwa 0,5cm dick) und bei 160C für ca. 15 Minuten backen. 
    Gut auskühlen lassen und in Stücke brechen. 

    Vor dem servieren das Parfait in Scheiben schneiden, auf dem Teller mit den Knusperstücken garnieren und je nach Geschmack mit Kastanienhonig beträufeln.  
     

  • Aufbewahrung von Honig

    Honig ist ein reines Naturprodukt ganz ohne Konservierungsstoffe und durch den hohen Zuckeranteil von ca. 80% fast unverderblich. 

    Jedoch kann man bei der Lagerung von Honig auch einige Fehler machen - welche den Honig zum Beispiel gären lassen. 

    Die ideale Temperatur zur Lagerung von Honig liegt bei ca. 18°C, am besten im sonnengeschützten Vorratsschrank. 
    Bei einer starken Sonneneinstrahlung und einer Temperaturüberschreitung von 40°C werden wertvolle Inhaltsstoffe des Honigs zerstört und natürlich leidet auch das Aroma darunter. 
    Besonders darauf zu achten ist, dass Sie den Honig stets mit einem sauberen Honiglöffel aus dem Glas schöpfen. Brotkrumen und Butterreste tun dem Honig nicht gerade gut! 

    Nach dem öffnen sollte der Honig innerhalb von einem Jahr aufgebraucht werden. Achten Sie darauf, dass der Honig gut verschlosssen ist. Offen stehende Honiggläser ziehen aus der Luft Wasser und beginnen letztendlich auch zu gären.